Dienstleistungen: Gemeinde Neuler

Seitenbereiche

Neulerengagiert.lebenswert.menschlich.

Verbreitung des Europäischen Gedankens – Förderung beantragen

Sie planen ein Projekt mit dem der europäische Gedanke gefördert werden soll? Dann können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen einmaligen Zuschuss des Landes erhalten.

Die Europäische Union ist nicht nur eine Wirtschafts-, sondern vor allem auch eine Wertegemeinschaft. Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichberechtigung, Rechtsstaatlichkeit und Achtung der Menschenrechte sind die europäischen Grundwerte. Im gemeinsamen Engagement und persönlichen Austausch lassen sich diese Werte besonders gut erfahren und erleben.

Die einzelne Projektförderung beträgt in der Regel bis zu 1.000 EUR.

Verfahrensablauf

  1. Füllen Sie das Antragsformular (PDF) vollständig und wahrheitsgemäß aus.
  2. Drucken Sie den ausgefüllten Antrag aus, unterschreiben Sie ihn persönlich.
    • soweit vorhanden: Stempel Ihrer Institution.
  3. Scannen oder fotografieren Sie den Antrag mit den entsprechenden Anlagen und Nachweisen.
  4. Schicken Sie alles per E-Mail oder drucken Sie den Antrag mit den Unterlagen aus und senden ihn per Post an die zuständige Stelle.

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie einen Bescheid und wenige Tage später den errechneten Fehlbetrag bis zur bewilligten Förderung auf das von Ihnen angegebene Konto ausgezahlt.

Fristen

Keine.

Das Projekt hat noch nicht begonnen, d. h. Sie dürfen noch keine Verträge für das Projekt abgeschlossen haben, z.B. Miet-, Dienstleistungs- oder Lieferverträge.

Unterlagen

  • Antrag mit Projektplan - genaue Benennung der Projektlaufzeit, Projektbeginn und –ende
  • Erklärung zum Antrag
  • Kosten- und Finanzierungsplan

Kosten

Keine.

Bearbeitungsdauer

In der Regel 3-6 Wochen. Die Bearbeitungsdauer im Einzelfall ist abhängig vom Antragsumfang.

Sie können zu einer schnellen Bearbeitung beitragen, wenn Sie Ihren Antrag sorgfältig ausfüllen und vor der Antragstellung noch einmal prüfen.

Gerne können Sie sich auch vor der Antragstellung telefonisch oder per E-Mail mit der zuständigen Stelle in Verbindung setzen.

Zuständigkeit

Das Justizministerium Baden-Württemberg

Freigabevermerk

Stand: 25.03.2021

Verantwortlich: Justizministerium Baden Württemberg